Staubsauger Test 2014 Alle Top-Modelle & Testsieger

Staubsauger Test 2014 Alle Top-Modelle & Testsieger

Sie sind auf der Suche nach einem hochwertigen, aber zugleich preiswerten Staubsauger? Oder haben Sie Interesse an einem Saugroboter? Ganz egal, welches Produkt Sie favorisieren bei uns sind Sie richtig. Wir haben für Sie dutzende Staubsauger Modelle anhand ausgewählter Kriterien analysiert und präsentieren auf unserer Webseite die Ergebnisse in einer großen Übersicht!

Die Entscheidung, welches Gerät man kaufen sollte, fällt oftmals schwer. Gut sollte es sein, doch die wenigsten von uns haben die Möglichkeit, alle ins Auge gefassten Staubsauger auch in der Praxis testen zu können und sind daher auf Expertenmeinungen angewiesen. Es ist an dieser Stelle unabdingbar, einen Blick auf die wichtigsten Merkmale der Geräte (z.B. von Dyson, Philips, Miele, Vorwerk, Kärcher oder AEG) zu werfen, um sich ein klares Bild vom jeweiligen Staubsauger machen zu können. In vielen Fällen steht hier das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund, d.h. die erbrachten Leistungen sollten in jedem Fall in einem angemessenen Verhältnis zur unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers passen. Zu den relevantesten Eigenschaften eines solchen Gerätes gehören folgende Kriterien, um Schmutz und Staub im heimischen Haushalt zuverlässig zu entfernen:

- sehr gute Saugleistung bzw. Saugkraft auf jedem Boden
- kein zu hohes Gewicht für besseren Transport
- umfangreiche Ausstattung
- ansprechendes Design & gute Haptik
- Handlichkeit ist stets gewährleistet
- die Verarbeitung ist hochwertig
- im Vergleich zu anderen Modellen schneidet das Gerät am besten ab
- der Aktionsradius ist ausreichend
- falls es sich um einen Handstaubsauger handelt: Ausreichendes Akku
- ein HEPA-Filter liegt bei (lediglich relevant für Allergiker)

Wer sich bei einem bevorstehenden Kauf auf diese Punkte fokussiert, kann kaum etwas falsch machen und wird gut zurechtkommen dennoch kann ein Staubsauger Test nie schaden, um herauszufinden, welches Modell am besten abschneidet, z.B. von der Stiftung Warentest. Natürlich sollte man, bevor man sich einen neuen Sauger kaufen will, immer reflektieren, welche Eigenschaften man überhaupt benötigt. So steht fest, dass vor allem Allergiker häufig auf spezielle Modelle angewiesen sind, die ihren Ansprüchen gerecht werden. Doch nicht nur die Analyse von ausgewählten Kriterien sollte einen bedeutenden Schritt auf dem Weg zum Lieblingsmodell darstellen, sondern auch der Vergleich aller konkurrierenden Hersteller und dieser fällt gar nicht so leicht. Ob man also einen Beutel für das Entfernen von Staub und Schmutz benötigt, sollte man abwägen. Die Preise variieren von 200 Euro bis zu 400 Euro, wenn man sich für Geräte von Dyson oder Siemens entscheidet. Nachzulesen ist dies u.a. im neuen Vergleich der Stiftung Warentest. Wichtig ist natürlich, dass die jeweiligen Tests bzw. der jeweilige Warentest des Jahres 2014 unabhängig erfolgen.

Dies ist hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass in Deutschland viele große und vertrauenswürdige Unternehmen um die Gunst des Käufers buhlen. Unter den besten Unternehmen finden sich bekannte Namen wie:

Bosch, Miele, Samsung, Dirt Devil, Dyson, AEG, Vorwerk, Electrolux, Rowenta, Kärcher, Lux, Philips, Siemens

und viele mehr. Dem Ottonormalverbraucher fällt es deshalb schwer, sich ohne Anleitung der Stiftung Warentest noch im Dschungel der unzähligen Modellbezeichnungen und Typen gut zurechtzufinden. Deshalb ist häufig nicht nur die Lektüre von einem Staubsauger Test empfehlenswert, sondern auch Erfahrungsberichte von Käufern zu einem Bodenstaubsauger können sich als äußerst nützlich erweisen. Es kommt nicht selten vor, dass alle relevanten Kriterien ausführlich in Rahmen einer Bewertung in einem Warentest begutachtet werden entsprechende Bewertungen finden sich beispielsweise auf Online-Shops wie amazon.de. Grundsätzlich wollen aber immer weniger Personen Geräte mit Beutel, denn der Schmutz oder Staub kann nach dem Entfernen auch durch einen zusätzlichen Behälter aufgefangen werden. In jedem Fall sollte darauf geachtet werden, dass sämtliche Tests objektiv und ehrlich erfolgen auch im Jahr 2014. Auch wenn Bodenstaubsauger immer mal wieder bei einem Staubsauger Test mit der Note gut oder sehr gut abschneiden, muss dies nicht automatisch heißen, dass man nicht auch über Alternativen nachdenken sollte. Denn auch die Anschaffung von einem sogenannten Saugroboter kann durchaus Sinn machen, wenn man nur selten zu Hause ist und daher wenig Zeit hat, sich um die Sauberkeit im Haushalt zu kümmern. Jedoch müsste in diesem Fall mit einem deutlich höheren Anschaffungspreis gerechnet werden, da sich die meisten Modelle in einem Rahmen von 300 400 Euro bewegen. Dafür muss man aber auch nie wieder Beutel kaufen, die mit ca. 10 Euro für lediglich 4 Stück zu Buche schlagen. Insbesondere für größere Familien wird dies zu einem entscheidenden Kostenfaktor.

Natürlich spielt ebenso eine Rolle, für welche Art von Staubsauger man sich für seinen Haushalt entscheidet sollte es die klassische Variante sein, oder möchte man auf lange Sicht gut sparen und sich daher eher für ein beutelloses Modell entscheiden? Ebenso sollte man nicht zögern, sich auch die exotischen Varianten z.B. bei der Stiftung Warentest anzusehen, wie zum Beispiel Staubsauger Roboter bzw. Saugroboter. Diese funktionieren vollautomatisch und reinigen die Wohnung von ganz allein, ohne, dass der Wohnungseigentümer in seinem Haushalt selbst irgendetwas tun oder den Staubsauger bedienen muss. Das Ergebnis: Tolle Sauberkeit, kein Schmutz oder Staub mehr und das selbst wenn man nach einem langen Arbeitstag erschafft nach Hause kommt. Zwar sind derartige Modelle zwar deutlich teurer und insbesondere die Top-Seller des Herstellers iRobot beginnen erst ab Preisen von 400 Euro aufwärts doch es kann sich durchaus lohnen! Den passenden Bodenstaubsauger ohne Beutel findet man im Gegensatz dazu deutlich günstiger teils ca. 200 Euro billiger. Letztendlich muss jeder selbst wissen, ob er lieber einen Staubbeutel nutzen möchte und auf einen zusätzlichen Filter verzichtet, oder aber einen Staubbeutel weglässt, indem er Staub und Schmutz nach dem Entfernen mit einem Filter auffängen lässt.

Nachfolgend findet man eine Liste essentieller Faktoren, die am besten bei jedem Gerät beachtet werden:

- immer vor dem Kauf auf den Preis (kann zwischen 100 Euro und 600 Euro variieren) achten
- Tests von renommierten Institutionen wie der Stiftung Warentest bei jedem Staubsauger Gerät mit einbeziehen
- vor einem Kauf sämtliche Geräte analysieren
- Geräte mit Beutel und ohne Staubbeutel in Betracht ziehen
- Siemens, Miele, AEG, Philips, Kärcher oder doch Dyson alle Hersteller sind relevant
- nachschauen, wie oft der Filter beim Gerät gereinigt werden muss
- erörtern, ob die Reinigung von jedem Boden gewährleistet sein muss
- nicht nur auf einen Testbericht vertrauen, sondern andere Quellen bzw. mehrere Testberichte hinzuziehen
- vor dem Kauf prüfen, ob der Aktionsradius im angemessenen Verhältnis zur Wohnfläche steht
- prüfen, ob man möglicherweise unter Allergien leidet und einen HEPA-Filter benötigt
- prüfen, wieviel Saugleistung (gemessen in Watt) für zufriedenstellende Ergebnisse benötigt wird
- prüfen, ob die jeweiligen Tests objektiv und unabhängig durchgeführt werden
- prüfen, wie hoch das Gewicht vom Staubsauger ist und wie es sich auf die Arbeit auswirken kann
- prüfen, ob die vorhandene Ausstattung ausreicht
- erörtern, ob ein aktueller Staubsauger Test den gewählten Staubsauger für gut befunden hat

Nicht selten kommt es vor, dass nicht die hochpreisigsten Geräte in Vergleichen am besten abschneiden, sondern solche, die alle wichtigen und für den Alltag relevanten Funktionen erfüllen. Und eben diese Artikel kaufen dann auch die meisten Interessenten. Natürlich sollte bei einem so wichtigen Thema stets die Authenzität und Reliabilität des jeweiligen Autors bei einem Warentest auch 2014 noch hinterfragt werden, um die Richtigkeit der präsentierten Fakten überprüfen zu können. Vor allen Dingen großen Instituten wie beispielweise der Stiftung Warentest kann der Endkunde in jedem Fall vertrauen es haben bereits tausende Kunden einen guten Bodenstaubsauger auf diesem Wege gefunden und erfreuen sich an dem fehlenden Staub bzw. Schmutz. Grundsätzlich wird auch bei nahezu jedem Roboter Staubsauger Test untersucht, ob das jeweilige Modell mit gut bewertet wurde die Vorgehensweise ist also die selbe wie bei einem klassischen Staubsauger Test mit Beutel!

Miele Staubsauger Test besteht das Unternehmen gegen Siemens Produkte?

Bei diesem Hersteller handelt es sich um einen echten Klassiker, der in sämtlichen Rezensionen und jedem Warentest mit gut bewertet wird und schon oft als Testsieger aus einem Vergleich hervorging: Viele deutsche Käufer vertrauen auf das Traditionsunternehmen, da es sich bereits seit etlichen Jahren mit exzellenten Produkten (die meisten nutzen Staubbeutel für die Entsorgung) auf dem deutschen Markt bewährt. Kein Wunder, denn immer mehr Personen ist es wichtig, dass Sie ihre gekauften Produkte auch noch nach mehreren Jahren nutzen können, ohne dass lästige Defekte oder Mängel sie davon abhalten sollten. Und genau das ist bei Miele der Fall: Zwar kosten die Produkte ohne Beutel meist etwas mehr als die unschlagbar günstigen Export Klassiker aus China, zeichnen sich jedoch durch äußerst robuste Verarbeitung und die Verwendung von hochwertigen Materialien wie Edelstahl aus sehr gut. Auch die Saugleistung ist für einen normalen Verschmutzungsgrad absolut ausreichend. Hinzu kommt die hohe Wendigkeit der im Jahr 2014 vorgestellten Geräte, die sich bereits jetzt einer hohen Beliebtheit erfreuen das zeigen die Rezensionen auf diversen Bewertungsplattformen zu dieser Art Bodenstaubsauger. Kein Wunder also, dass immer mehr Personen zu der Erkenntnis kommen, dass diese Geräte gut in den eigenen Haushalt passen unabhängig davon, wieviel Euro man letztendlich dafür bezahlt. Weitere Informationen zu diesem Thema bieten z.B. die Stiftung Warentest oder andere Institutionen.

Auch wenn der Vergleich oftmals schwer fällt: Im letztjährigen Staubsaugertest schnitt ein Samsung Produkt, das Staubbeutel nutzt, im Bereich Saugleistung bzw. Saugkraft mit der Note gut ab. Bezeichnend ist, dass alle Geräte (und das trifft auch für einen Saugroboter bzw. Staubsauger Roboter Test zu!) ihre volle Leitung erst beim Saugen von Teppichen zeigen. Hier sind vor allem Geräte im Vorteil, welche als Zusatz zum Staubsauger über Elektrobürsten mit integrierter Tiefenwirkung verfügen die derzeit effektivste Art der Bodenreinigung. Alle entsprechend ausgerüsteten Staubsauger im Test zeigten eine überdurchschnittliche Leistung, kosten dafür aber auch weitaus mehr Geld. Somit sollte in jedem Fall hinterfragt werden, ob derartige Funktionen überhaupt notwendig sind. Für die klassische Reinigung von Hartböden wie Parkett oder Laminat im Haushalt im Gegensatz zum Teppich reichen meist kostengünstige Bodenstaubsauger Modelle aus.

Aber auch technologische Innovationen, welche durchaus zu begeistern wissen, gehen nicht spurlos an der Branche für Haushaltsgeräte vorbei. Besonders viel diskutiert wurden in einem aktuellen Vergleich daher die Vor- und Nachteile von sogenannten Saugrobotern bzw. Staubsauger Robotern und deren Leistung. Diese arbeiten zwar äußerst effektiv, sind aber auch erst für Preise von ca. 300 Euro und mehr erhältlich. Problematisch ist auch, dass es derzeit nur wenige Magazine gibt, die sich für einen ausführlichen Staubsauger Roboter Test 2014 bereiterklären wollen die Nachfrage nach einem Saugroboter ist schlicht weg noch zu gering, vor allen Dingen bei Kunden von Traditionsmarken wie Bosch oder Siemens. Immer beliebter wird auch der Akku Staubsauger Test, da hier ausschließlich Modelle berücksichtigt werden, welche nicht an eine Stromquelle angeschlossen werden müssen und sich somit besonders für den mobilen Gebrauch eignen. Die Aufladung des Akkus (wir orientieren uns an den Daten aus dem Jahr 2014) im Haushalt muss im Gegensatz zu einem Bodenstaubsauger meist nach einer Nutzung von ca. 2 Stunden erneut erfolgen, damit die Leistung vollständig erhalten bleibt. Mittlerweile bietet selbst Dirt Devil entsprechende Modelle an, die allesamt durch eine hohe Saugleistung punkten können insbesondere im Vergleich zum herkömmlichen Handstaubsauger.

Zyklon Staubsauger Test stellt Kärcher den nächsten Testsieger?

Kärcher bietet seit einiger Zeit einige neue Modelle an, die alle einen Preis zwischen ca. 80 und 180 Euro haben:

- Kärcher 1.629-681 Nass- und Trockensauger WD 3.500 P
- Kärcher Bodenstaubsauger VC6100 1800W mit Quick Click

Unter den Staubsauger Robotern spielen vor allen Dingen die Roomba Modelle weit vorne mit:
- iRobot Roomba 780 sehr hoher Preis, dafür aber top in jedem Testbericht
- iRobot Roomba 620 günstiger in der Anschaffung, laut aktuellem Testbericht aber genauso zuverlässig
- iRobot Roomba 630 mit Preisen zwischen 280 und 300 Euro eindeutiger Preis-Leistungssieger bei unserem aktuellen Testbericht

Kurze Übersicht über die besten Staubsauger bis 200 Euro:

Siemens VS06G2410 Bodenstaubsauger 2400 Watt Leistung, Materialien muten wertig an, Polsterdüse und Fugendüse werten kostenlos mitgeliefert (umfangreiche Ausstattung), Testsieger dank HEPA-Filter, konkurriert mit Philips Geräten und deren Filtersystem, großer Aktionsradius dank neuer Technik, viel Zubehör
Bomann BS 971 CB Zyklon-Staubsauger in der beutellosen Variante 2000 Watt Leistung, leider keine Fugendüse im Lieferumfang ehalten, Testberichte loben das niedrige Gewicht, HEPA-Filter fehlt (somit nicht für Allergiker geeignet), Aktionsradius absolut ausreichend, Ausstattung und Technik eher gering, Filterssystem in Ordnung, leider ähnlich wie beim Dyson nur wenig Zubehör
Siemens VSZ31455 Bodenstaubsauger 2000 Watt Leistung, extralange Fugendüse, HEPA-Filter für Allergiker, Gewicht in Ordnung, bereits 2x Testsieger gewesen, auf einem Level mit AEG und Miele, hervorragende Technik und top Filtersystem, kaum Zubehör (verursacht zusätzliche Kosten)

Mit dieser Bodenstaubsauger Technologie hat vor allen Dingen das Unternehmen Dyson für Aufsehen gesorgt diese Firma entwickelt die Technologie bereits seit Jahren stetig weiter und setzt sie für ihre beutellosen Staubsauger ein, die zwar über keinen immensen Aktionsradius verfügen, sich aber dennoch als zuverlässiger Wegbegleiter für eine unkomplizierte Reinigung erweisen (eine passende Alternative zu Dirt Devil Produkten). Zudem ist die Power bzw. Saugkraft wirklich beeindruckend. Entsprechende Geräte sind derzeit für einen Preis von mindestens 200 Euro zu erstehen und kosten somit mehr als viele andere Produkte der Konkurrenz. Nichtsdestotrotz kann sich ein Kauf bereits nach wenigen Wochen lohnen, weil auf den Zukauf von Staubsaugerbeuteln gänzlich verzichtet werden kann. Die großen Filter bzw. Auffangbehälter müssen erst nach mehreren Wochen nach dem ersten Saugen wieder ausgetauscht werden, was eine hohe Zeitesparnis beim Saugen zur Folge hat. Die Möglichkeit, auf Beutel zu verzichten ist also durchaus lukrativ. Viele Käufer berichten von einer äußerst einfachen Reinigung der entsprechenden Auffangbehälter im Haushalt und loben eine absolut simple Entsorgung direkt im Mülleimer. Ob sich das System bewährt bleibt fraglich, insbesondere weil sich viele Familien den hohen Anschaffungspreis von neuen Geräten schlicht weg nicht leisten können und eher auf kostengünstigere, wenn auch qualitativ minderwertigere Produkte setzen auch 2014 noch. Der Grund, warum Dyson in allen bisherigen Tests noch keinen Testsieger stellen konnte, liegt daran, dass der Geräuschepegel sich beim Saugen nicht regulieren lässt und somit konstant hoch bleibt zu hoch, wenn es nach dem Geschmack einiger deutscher Käufer geht. Doch gerade wegen des fehlenden Saugkraftverlustes machen Zyklon Geräte das Saugen so einfach insbesondere auf Belägen wie Teppich ist der Unterschied sofort spürbar. Geprüft werden kann dies z.B. durch Video Anleitungen, die von Nutzern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Diese stellen oftmals eine enorme Hilfe dar.

Relevante Fragestellungen:

- Will ich lediglich normalen Boden oder auch Teppichböden reinigen?
- Wie groß muss der Aktionsradius und die Anzahl der Staubbeutel sein, damit die Reinigung leicht fällt?
- Wie teuer ist die zusätzliche Anschaffung von einem HEPA-Filter?
- Reicht eine Saugleistung von 800 Watt aus oder sollten es eher 1200 Watt und mehr Power sein?
- Auf welche Tests sollte ich bei meinen Recherchen Bezug nehmen?
- Wieviel Gewicht sollte ich maximal in Kauf nehmen? Wie verhält es sich dann mit der Saugkraft bzw. Power?
- Reicht die Ausstattung aus, oder muss Zusatzmaterial wie bspw. Staubbeutel erworben werden?
- Sollte man viel Wert auf den Ruf von deutschen Traditionsunternehmen wie Siemens legen?
- Lohnt sich ein Vergleich von mehr als 10 Staubsauger Modellen überhaupt?
- Sollte man nur große Namen berücksichtigen oder auch unbekannte Hersteller in Betracht ziehen?

Auch die Ausstattung der favorisierten Bodenstaubsauger Modelle ist von entscheidender Bedeutung in jedem Staubsauger Test bzw. Vergleich, da diese je nach Hersteller in ihrem Ausmaß stark schwanken kann. Weiterhin ist anzumerken, dass diese sich lediglich für die Reinigung von weitläufigen Flächen wie beispielsweise einen Teppich eignen. Wer hingegen auch in schwer zugänglichen Ecken saugen möchte, sollte vielmehr einen Handstaubsauger kaufen. Dieser hat zwar deutlich weniger Saugkraft, ist dafür aber deutlich wendiger und damit auch effizienter als die großen Produkte. Das zeigen auch die vergangenen 3 Testberichte. In den meisten Fällen ist jedoch damit zu rechnen, dass auf die Zugabe von zusätzlichen Düsen für Allergiker oder solche, welche schonend mit Teppich oder Parkett im eigenen Haushalt umgehen, verzichtet wird. Derartige Extras müssen also zusätzlich erworben werden und verursachen unter Umständen Mehrkosten in der Höhe von ca. 50 Euro. Sollen innerhalb der ersten zwei Jahre Mängel oder Defekte auftreten, ist der Käufer stets auf der sicheren Seite: Jeder der führenden Hersteller gibt 2 Jahre Garantie auf alle Teile des Staubsaugers. Teilweise wird auch die Option einer Garantieverlängerung gegen Aufpreis angeboten. Ebenso erfreuen sich Neulinge wie Dyson besonders großer Beliebtheit, weil sie für sage und schreibe 5 Jahre eine volle Funktionalität vom betroffenen Gerät garantieren eine solche Kundenfreundlichkeit wurde im letztjährigen Staubsauger beutellos Test des Jahres 2014 entsprechend gut bewertet.

Vorwerk Staubsauger Test die Kobold Modelle bringen frischen Wind

Wenn man sich für ein Bodenstaubsauger Gerät von Vorwerk entscheidet, kann man kaum etwas falsch im Haushalt machen. Schließlich existiert dieses deutsche Handelsunternehmen bereits seit Jahrzehnten und verfügt insbesondere in Europa über einen wahrhaft exzellenten Ruf. Dieser hängt direkt mit den Eigenschaften ihrer vielfältigen Produktpalette zusammen, die sich 2014 erweiterte egal für welche Variante man sich entscheidet, man kann stets davon ausgehen, einen extrem hochwertig verarbeitetes Produkt zu erhalten, bei dem nur die besten Materialien gewissenhaft verwendet wurden. Neben der 1A Haptik und Verwendbarkeit (betroffen sind alle Geräte) zeichnen sich sämtliche Sauger durch die Bank weg durch ein besonders gutes Leistungsspektrum aus, welches sonst nur selten bei anderen Herstellern, insbesondere aus dem asiatischen Raum, zu finden ist. Es existieren tausende von Familien, bei denen schon seit dutzenden von Jahren ein Vorwerk Modell zum Haushaltsbestand gehört, ganz egal, wie gut andere Modelle in einem Staubsauger Test abschneiden. Hinzu kommt, dass einem stets ein persönlicher Berater zur Seite steht dieser ist immer für alle Fragen offen, kommt auch nach Hause oder liefert günstige Ersatzteile für den Haushalt. Einziges Manko ist, dass momentan nur direkt in einer der vielen deutschlandweit vertretenen Filialen eingekauft werden kann, oder aber über den firmeneigenen Online-Shop. Über externe Anbieter wie die bekannte Online-Plattform Amazon sind derzeit keine Geräte bestellbar.

beutellose Staubsauger Test viel Leistung, aber hoher Preis

Weitere Fragestellungen, die sich aus diesen Kriterien entwickeln lassen:

- Welches Gerät wird von der Stiftung Warentest aktuell am besten bewertet?
- Möchte ich nur Produkte von bekannten Marken kaufen?
- Welches Gerät hat die letzjährigen Tests gewonnen und ist immernoch erhältlich?
- Lohnt sich ein Verzicht auf Staubbeutel wirklich oder ist die Reinigung der Filter zu anspruchsvoll?
- Benötige ich eventuell mehr Leistung für die Reinigung von meinem Teppich?
- Sind die günstigsten Geräte auch automatisch die besten Staubsauger Modelle?
- Benötige ich möglicherweise einen zusätzlichen Handstaubsauger für die Reinigung meines Autos?
- Reicht mir die geringe Leistung bei einem Handstaubsauger aus oder soll ich doch lieber andere Produkte kaufen?
- Wer wurde in den vergangenen 3 Jahren wiederholt als Testsieger gekürt?
- Auf welchen Testbericht sollte man vertrauen können?

Insbesondere für Personen, die vermehrt auf kostengünstige Staubsauger oder billige Geräte, z.B. Handstaubsauger aus Nah-Ost zurückgreifen, wird der Kauf von Staubbeuteln immer mehr zum Problem, wie ein aktueller Test vor Kurzem enthüllte. Das ist nicht unverständlich, da insbesondere bei Produkten, die weniger als 100 Euro kosten, die Kosten für den Erwerb von Staubsaugerbeuteln bereits nach wenigen Monaten schon den Preis für den erst kürzlich online gekauften Sauger übersteigt quasi ein ähnliches Verhältnis wie bei Druckern und Druckerpatronen, Viele Menschen spielen dieses Spiel bei einem Bodenstaubsauger für den Haushalt nicht mehr mit: Nicht nur wegen der teils extremen Kosten, die exponentiell mit der Häufigkeit aller Reinigungsvorgänge steigen, sondern ebenso, weil alle Beutel immer wieder aufwendig entsorgt werden müssen. Hinzu kommt und dies betrifft sämtliche Hersteller, die für ihre Artikel Staubsaugerbeutel nutzen dass bereits nach kurzer Zeit und einem nur zur Hälfte gefüllten Beutel bereits ein gewisser Saugkraftverlust einsetzt. Somit lassen sich nicht mehr sämtliche Zimmer und Möbel so einfach reinigen wie vorher. Insgesamt konnte gezeigt werden, dass die Kundenzufriedenheit besonders bei Bosch Geräten sehr hoch liegt.

Die Lösung: Bodenstaubsauger, die ohne Beutel arbeiten und sich somit meist der Zyklon Technologie (siehe oben) bedienen dieser Umstand wird in nahezu jedem Test gewürdigt. Diese sind preislich zwar deutlich höher angesiedelt als beispielsweise Handstaubsauger und kosten meist ab ca. 200 Euro aufwärts, allerdings muss stets auch die anstehende Ersparnis mit einberechnet werden es entstehen keinerlei Folgekosten durch den Zukauf von Beuteln, da sämtlicher Schmutz bzw. Staub problemlos im heimischen Mülleimer entsorgt werden kann und der Staubbehälter anschließend wieder in das Gerät eingesetzt werden kann. Außerdem kommt es auch 2014 bei diesem Bodenstaubsauger zu keinem Saugkraftverlust außer, wenn der Behälter vom Gerät bis oben hin gefüllt ist und eine Leerung ansteht. Somit ist auch der Erfolg von Firmen wie Dyson leicht durch einen Staubsauger Test nachvollziehbar. Ebenso ungebrochen ist die Nachfrage nach einem günstigen Handstaubsauger. Dieser verfügt zwar tradiditionell über deutlich weniger Leistung, eignet sich aber dennoch am besten für die effiziente und einfache Reinigung von kleineren Flächen auf Tischen, in Autos oder auch in schwer zugänglichen Ecken der eigenen Wohnung. Unter allen Geräten zählen hier insbesondere die Handstaubsauger von Bosch zu den führenden Modellen und lösen die vorherige Generation an Philips und Siemens Geräten ab. Der Akkusauger Wet and Dry ist mit einem Preis von 49 Euro zudem sehr erschwinglich und verfügt über gute Rezensionen bei Amazon. Insgesamt lässt sich feststellen, dass lediglich bei den wenigsten von Bosch hergestellten Testsieger Geräten Mängel festgestellt werden konnten, was dafür spricht, dass Langlebigkeit und Zuverlässigkeit gewährleistet werden können.

Für den kleineren Geldbeutel bzw. ein geringeres Budget eignen sich eher die Geräte von Siemens und Dirt Devil einige Modelle haben sich zu wahren Kaufschlagern entwickelt und wurden bereits beim letztjährigen Staubsauger Test der Stiftung Warentest als Testsieger in der Kategorie Bodenstaubsauger gekürt, so unter anderem der beliebte Dirt Devil M5038-1 Infinity VS8 Carbon Loop mit Turbo- und Parkettbürste. Die Kriterien wie nicht einfach: Eine gute Saugkraft langt bereits lange nicht mehr aus, auch das Design und die Verarbeitungsqualität der verwendeten Materialien wird immer mehr zu einem zentralen Punkt,wenn der betroffene Hersteller die Noten sehr gut oder gut erreichen möchte. Neben einer Polsterdüse, einer zusätzlichen Fugendüse sowie einer kräftigen Turbobürste ist selbst ein praktischer Möbelpinsel kostenlos im Lieferumfang enthalten. Kein Wunder also, dass Dirt Devil mit der Note sehr gut abschneiden konnte und sich somit einen guten Ruf erarbeitet hat. Grundsätzlich kann es sich ebenso lohnen, anhand von einem Video zu urteilen, wie gut das geprüfte Objekt arbeiten kann ein solches Video findet man beispielsweise auf großen Plattformen wie Youtube.com und erweist sich häufig als große Hilfe.

Weitere interessante Themen:

» Dyson Staubsauger Test

» Siemens Staubsauger Test

Impressum und Datenschutz siehe unten.


Staubsauger Test 2014 Alle Top-Modelle & Testsieger
Staubsauger Test 2013 - Wichtige Informationen, Tipps und Tricks für die richtige Kaufentscheidung: Das muss man wissen & beachten.

Staubsauger Test 2014: hier gibt's beliebte Staubsauger im ...
Im Staubsauger Test 2014 auf Staubsauger.net finden Sie aktuelle Staubsauger im Vergleich. Jetzt Testsieger vergleichen & günstig online bestellen!

www.moviebaran1.in || Staubsauger Test - Testsieger 2014
www.moviebaran1.in || Staubsauger Test - Testsieger 2014, Top Angebote für Küche & Haushalt.Kostenlose Lieferung ab 20Unsere Testsieger gibt es jetzt in

Miele S 8310 Staubsauger Test 2014
Der Miele S 8310 Staubsauger Test mit Bildern, Alle Materialien wirken hochwertig und sauber © Staubsauger Test 2013 - 2014 auf Staubsauger.net

Staubsauger Test - savedwebhistory.org - We Save Web ...
Im Staubsauger Test 2014 auf Staubsauger.net finden Sie aktuelle Staubsauger im Staubsauger Test 2014 Alle Top-Modelle & Testsieger Staubsauger Test

Staubsauger Test und Vergleich 2013
Dieser Staubsauger Test zeigt dir alle aktuellen Top-Modelle aus 2013 mit Angeboten, Die aktuellen Top Modelle und Verkaufsschlager der Staubsauger kurz vorgestellt.

Staubsauger Test 2014 - Die besten Staubsauger im Vergleich
Der Staubsauger Test 2014 Mit echten Erfahrungsberichten von Besitzern Informieren Sie sich jetzt und vergleichen Probieren Sie ruhig alle Knöpfe aus,

Gaurav Tiwari - Google+
Staubsauger Test 2014 Alle Top-Modelle & Testsieger Staubsauger Test 2013 - Wichtige Informationen, Tipps und Tricks für die richtige

Staubsaugern: Staubsauger Test, Vorwerk Staubsaugern
staubsaugernews.de - Staubsauger Test 2014 *** Alle Top-Modelle & Testsieger. Staubsauger Test 2013 - Wichtige Informationen,

Staubsauger - 74 Bodenstaubsauger im Test - Test ...
Aufwendig: Test Staubsauger Alle getesteten Staubsauger aus den letzten Jahren. Test Staubsauger 07.02.2014.


share this article to: Facebook Twitter Google+ Linkedin Digg
Posted by admin, Published at 3:48 PM and have 0 comments

No comments:

Post a Comment