Siemens VSQ5X1230 Q5 extreme silencePower Test Staubsauger

Siemens VSQ5X1230 Q5 extreme silencePower Test Staubsauger

Siemens VS Q5 X1230 Q5 extreme silencePower

Premium-Staubsauger mit angenehmen Betriebsgeräuschen

Der zur Premium-Klasse des deutschen Traditionsherstellers Siemens gehörende VSQ5X1230 führt als sprechenden Beinamen die Bezeichnung extreme silencePower. Sie trifft den Nagel genau auf den Kopf. Denn der Bodenstaubsauger entwickelt im Betrieb maximal eine Geräuschkulisse von 70 dB(A) ist ist daher im Unterschied zu vielen seiner Kollegen für die Ohren sehr angenehm.

Optimierte Dämmung und Luftführung
Eine Geräuschentwicklung von 80 bis 85 dB(A) ist leider bei einem Bodenstaubsauger keine allzu große Seltenheit, die etwas angenehmeren Kollegen schaffen es auf einen Wert zwischen 75 und 80 dB(A). Doch selbst diese Betriebsgeräusche werden von vielen noch als Lärm empfunden, erst ab etwa 72 d(B(A), so belegen es die Kundenrezensionen, werden Staubsauger als vergleichsweise leise empfunden kein Wunder, denn gegenüber den 80/85 dB(A) entspricht dies einer Halbierung der Lautstärke. Der Siemens darf sich daher zurecht als besondere Qualität das Etikett sehr leise umhängen und bietet sich damit vor allem für geräuschempfindliche beziehungsweise lärmgestresste Kunden an. Der niedrige Geräuschpegel ist darüber hinaus auch sehr praktisch, denn er ermöglicht es, abends oder am Sonntag zu saugen, ohne dass der Nachbar an die Wand oder Decke klopft. Erreicht wurde diese Lärmreduktion hauptsächlich durch eine optimalere Dämmung des Gehäuses sowie der Luftführung, etwa durch neue Gebläseschaufelräder. Nachteil: Der Staubsauger fällt ziemlich schwer aus, sein Gewicht liegt je nach verwendetem Zubehör zwischen sieben und acht Kilogramm treppenfreundlich sieht leider anders aus.

Niedriger Stromverbrauch
Eine geringe Lautstärke geht bei vielen Staubsaugern meist mit einer niedrigen Leistungsaufnahme einher, und genau dies ist auch beim Siemens der Fall. Auf der höchsten Stufe genehmigt er sich lediglich 1.200 Watt aus der Steckdose. Dies muss nicht unbedingt heißen, dass der Staubsauger damit gleichzeitig Abstriche bei der Saugkraft verlangt. Es gibt nämlich viele Beispiele, die das Gengenteil belegen. Umso spannender ist natürlich die Frage, ob auch der Siemens zu diesen attraktiven Kandidaten gehört, die sparsam und saugstark zugleich sind sobald die ersten Erfahrungsberichte und Testergebnisse vorliegen, wird sich dies zeigen.

Ideal für große Wohnflächen
Außer Frage steht jedoch, dass der Premium-Staubsauger speziell für große Wohnungen gedacht ist. Denn sowohl der Aktionsradius als auch das Volumen des Staubbeutels fallen ungewöhnlich großzügig für einen Bodenstaubsauger aus ersterer liegt bei 13 Metern, letzteres bei 4,5 Litern. Darüber hinaus eignet er sich bestens für Allergiker, die sich vor allem darüber freuen werden, dass sich der Staubbetel zum Entsorgen hygienisch verschließen lässt.

Fazit
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Siemens in den kommenden Leistungstests der Fachmagazine oder auf dem häuslichen Fußboden schlecht abschneiden wird. Es kann höchstens sein, dass er auf Teppichböden nicht ganz an ein Modell mit höherer Leistungsaufnahme herankommt denn genau in diesem Punkt muss manchmal bei den Stromsparern doch mit leichten Abstrichen gerechnet werden. Für Wohnungen mit Hartböden dagegen spricht prinzipiell nichts dagegen, zu einem sparsamen Modell zu greifen. Und da Lärm nicht nur unangenehm ist, sondern auf Dauer auch die Nerven stresst und krank machen kann, hat der Siemens sogar noch eine weitere sehr gute Karte in seinem Blatt von den für ein Premium-Modell moderaten Anschaffungskosten von rund 180 EUR ganz zu schweigen.

Autor: Wolfgang



share this article to: Facebook Twitter Google+ Linkedin Digg
Posted by admin, Published at 9:13 PM and have 0 comments

No comments:

Post a Comment