Samsung NaviBot SR-8855 » Test+Testbericht » Saugroboter

Samsung NaviBot SR-8855 » Test+Testbericht » Saugroboter


Bitte beachten: Preise exklusive evtl. anfallender Versandkosten - Alle Angaben ohne Gewähr

Inhaltsverzeichnis Test Samsung NaviBot SR-8855


Als erster Roboter auf dem inzwischen rasant gewachsenen Markt der Staubsaugerroboter verwendet der NaviBot SR-8855 der Firma Samsung eine völlig neue, revolutionäre Fahrstrategie: er orientiert sich im Raum mit Hilfe einer Kamera, mit der er die Zimmerdecke filmt.

Der NaviBot SR-8855 ist derzeit das einzige Gerät auf dem Markt, das mit Hilfe dieser neuen Technologie in der Lage ist, auf völlig geraden Bahnen durch die zu reinigenden Räume zu fahren. Wie dieser Staubsaugerroboter arbeitet und welche besonderen Features er bietet, erfahren Sie in dem nachfolgenden Testbericht.

Das Reinigungssystem des Saugroboters


Drei Reinigungsbürsten besitzt der NaviBot SR-8855: an jeder Seite eine rotierende Kehrbürste sowie an der Unterseite eine Bürstenwalze, die wellenförmig mit Borsten und Gummilippen überzogen ist. Der eigentliche Staubsauger befindet sich hinter dieser Walze: er hat die Aufgabe, den von den Borsten aufgewirbelten Staub aufzufangen und in den durch den HEPA-Filter abgeschotteten Staubbehälter zu lenken.

Im Test zeigte sich: die Bürstenkonstruktion des NaviBot SR-8855 hat alle Hartböden und Teppiche wie gewünscht gereinigt.

Das besondere am Reinigungssystem des NaviBot SR-8855 sind seine zwei Seitenbürsten. Diese decken die seitlichen Ränder der Fahrbahnen so ab, daß nach einem Richtungswechsel des Roboters eine vollständige Reinigung entlang der Fahrbahnkanten gewährleistet ist.

Wichtig für Hausstaub-Allergiker ist das 5-stufige HEPA-Filtersystem des NaviBot SR-8855, das den Staub (bis auf eine Größe von 0.3 Mikrometern) zurückhält.

Hinweis:
Sie benötigen keine Staubsaugerbeutel, da der Schmutz- und Staubbehälter herausnehmbar ist.

Unterseite des Samsung Navibot SR-8855 Reinigungsroboters
Die linke Abbildung zeigt den Samsung Navibot SR-8855 Reinigungsroboter von unten.

Gut zu erkennen sind die zwei seitlich angebrachten, rotierenden Kehrbürsten.

Die Bürstenwalze wirbelt den Staub auf und der dahinterliegende Staubsauger befördert ihn in den integrierten Staubbehälter

Virtuelle Wächter bzw. "Guards"


Der Samsung NaviBot SR-8855 wird mit zwei sog. Virtual Guards ausgeliefert. Diese dienen zur Kennzeichnung von "Verbotszonen", also Bereichen in der Wohnung, die der NaviBot nicht betreten darf sowie als Wegweiser in andere Zimmer. Die Sperre wird mittels Infrarotstrahlen realisiert und muß manuell eingeschaltet werden.

Der jeweilige Modus wird über einen Schalter an diesem Gerät ausgewählt: steht der Schalter auf "Fence", so wird damit eine Verbotszone gekennzeichnet, steht der Schalter auf "Guard", so wird die Infrarot-Sperre des Virtual Guard erst dann aufgehoben, wenn der Raum vor der Sperre vollständig gereinigt wurde.

Hinweis:
Achten Sie darauf, daß die Sperren auch wirklich eingeschaltet sind, wenn Sie den NaviBot auf eine Reinigungszeit in Ihrer Abwesenheit programmiert haben!

Die Fahrstrategie (Visionary Mapping System)


Im Gegensatz zur Konkurrenz fährt der NaviBot SR-8855 nicht "blind" durch die Gegend, sondern orientiert sich mit einer Kamera im Raum. Diese Bewegungsstrategie unterscheidet sich grundlegend von der bei der Konkurrenz üblichen Zufallsstrategie: der Roboter sieht mit Hilfe seiner Kamera an die Zimmerdecke und in die Raumecken, berechnet aus diesen Informationen seinen Kurs und fährt dann auf exakt geraden Bahnen über die zu reinigende Fläche. Der große Vorteil dieser Fahrstrategie ist die Zeitersparnis: die Reinigungszeit sinkt auf einen Bruchteil der Zeit, die man mit einem Roboter der Konkurrenz braucht. Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß der Roboter auch ohne den Einsatz zusätzlicher Leuchttürme den Weg in angrenzende Räume findet.

Gegen Abstürze ist der NaviBot SR-8855 auch gesichert: kommt er in die Nähe einer Treppe, so wird er von drei an der Unterseite angebrachten Sensoren rechtzeitig gewarnt und macht unverzüglich eine Drehung um 180 Grad. Testen Sie den Roboter auf einem Tisch, er wird nicht herunterfallen!

Der Kontakt zu Wänden wird unterschiedlich gehandhabt: im Edge-Modus fährt der Navibot mit verminderter Geschwindigkeit auf das Hindernis (z.B. eine Wand) zu, bis die Berührungssensoren seines Frontschildes ihm den Kontakt melden. Bei Zimmerwänden fährt der Roboter danach wchselweise parallel und dann wieder im Winkel von 90 Grad zur Wand. In diesem Modus werden also auch die Kanten von Zimmerwänden gereinigt.

Im Auto-und Max-Modus stoppt er bereits in einem Abstand von 10 bis 15cm vor der Wand und wendet. Der Max-Modus dient übrigens dazu, den Reinigungsvorgang dadurch zu intensivieren, daß die Bahnen mehrfach abgefahren werden.

Samsung Navibot SR-8855 Staubsaugerroboter Frontalansicht
Das Bild zeigt den Saugroboter Samsung Navibot SR-8855 in einer Frontalansicht.

In der Mitte der Geräteoberseite ist das Bedienungspanel (Touchpad) des Samsung Saugroboters integriert.

Der Spot-Reinigungsmodus des Robotersaugers


Für stark verschmutzte Flächen gibt es den Spot-Reinigungsmodus. In diesem Modus bearbeitet der NaviBot SR-8855 eine Fläche mit einer Größe von 1,5 x 1,5 Metern, indem er sie in geraden Bahnen abfährt.

Er beginnt dabei an dem Punkt, wo man ihn abgesetzt hat und deckt dabei die betreffende Fläche spiralförmig ab, wobei die einzelnen Spiralarme immer aus geraden Strecken bestehen.

Wartung des Reinigungsroboters


Die Auffangbox für den Schmutz enthält auch den Staubbehälter und kann auf zweierlei Arten geleert werden: zum einen manuell durch Entnahme der Box aus dem Roboter oder über den Absaugstutzen an der Box. Man öffnet einfach den Deckel, setzt den Schlauch eines herkömmlichen Staubsaugers auf die Öffnung und kann damit die Box leeren, ohne mit dem Staub in Berührung zu kommen.

Die Auffangbox faßt zwar rund 600 ccm, aber Sie sollten sie trotzdem nach jedem Reinigungszyklus leeren, denn der NaviBot SR-8855 reinigt nicht nur schnell, sondern auch gründlich, und deshalb wird die Box schneller voll sein als Sie gedacht haben!

Sollten Sie Tiere in der Wohnung halten, so achten Sie auch besonders auf Tierhaare in der Bürstenwalze. Diese können Sie mit dem mitgelieferten speziellen Reinigungswerkzeug entfernen.

Im Test dauerte die "Wartung" (incl. Abwischen der Absturzsensoren) nur wenige Minuten.

Samsung Navibot SR-8855 im Einsatz
Links sehen Sie den Samsung Reinigungsroboter SR-8855 bei der Arbeit.

Seine weichen und gummierten Seiten schützen zuverlässig Ihre Möbel und Türen.

Die schmale und kompakte Bauweise des SR-8855 erlaubt ihm auch das Reinigen unterhalb von Betten, Sofas oder Heizkörpern.

Samsung NaviBot SR-8855 Programmierung


Programmieren kann man beim Samsung NaviBot SR-8855 die tägliche Startzeit. Hierzu muß der Roboter allerdings in der Ladestation stehen. Setzt man ihn an einer anderen Startstelle eines Zimmers ab, so kann man mit der Fernbedienung eine einmalige Startzeit festlegen.

Der Roboter enthält übrigens einen permanenten Speicher, so daß das Programm sogar nach einem Stromausfall immer noch gespeichert ist. Als Eingabegerät dient die Fernbedienung oder das Touchpad des Roboters selbst.

Aufladen des Akkus


Laut Hersteller braucht der NaviBot SR-8855 zwei Stunden zum Laden und kann danach rund 90 Minuten arbeiten. Dies sind hervorragende Werte, wenn man bedenkt, daß er in dieser Zeit gut und gerne 4 Räume mit 80 qm Fläche reinigen kann.

Um Strom zu sparen, kann man bei längerer Abwesenheit den NaviBot ganz abschalten, ohne daß der Roboter damit auch sein "Gedächtnis" verliert, d.h. Sie müssen dann bei der erneuten Inbetriebnahme die vorher programmierten Starttermine nicht neu eingeben.

Sollte die Akku-Leistung des NaviBot einmal schon vor dem Ende der Reinigung nachlassen, so kehrt er automatisch zur Ladestation zurück. Nach dem Aufladen setzt er dann die Reinigung nahtlos an der Stelle fort, wo er aufgehört hatte.

Samsung Robotersaugter Navibot SR-8855 mit Ladestation
Der Navibot SR-8855 kehrt automatisch, nach getaner Arbeit oder wenn der Akku sich dem Ende neigt, zu seiner Tankstelle (Ladestation) zurück.

Hier macht der Samsung Staubsaugerroboter sicht "fit" für den nächsten Reinigungslauf.

Kritikpunkte Test: Samsung NaviBot SR-8855


Nach einer Vorbereitung der zu reinigenden Testfläche hatte der NaviBot keinerlei Probleme während seiner Arbeit. Es empfiehlt sich, durch Entfernung von Stühlen, Kabeln oder anderen leichten Gegenständen vom Boden eine möglichst große zusammenhängende, freie Reinigungsfläche herzustellen, da der Roboter erst dann seine Fahrstrategie der geraden Bahnen optimal entfalten kann.

Die Flächenabdeckung des Samsung Navibot ist sehr gut. Lediglich die Wandverfolgung läßt zu wünschen übrig. Hier bleibt abzuwarten, ob Samsung durch ein Softwareupdate mittels USB-Stick die Qualität des Roboters noch verbessert.

Testbericht Fazit: Samsung NaviBot SR-8855


Im Test überzeugte der NaviBot SR-8855 vor allem durch die neuartige Kamera-Navigation und die darauf beruhende Fahrstrategie in geraden Bahnen sowie die optimal kurzen Reinigungszeiten. Eine Absaugöffnung für den Auffangbehälter, die Programmierung der Startzeiten für die einzelnen Wochentage und eine herausragende Reinigungsleistung auf allen Bodenarten machten uns den kleinen Haushaltshelfer sympathisch.

Zur Standardausstattung gehörende Details wie Absturz- oder Kollisionssensoren hat der NaviBot SR-8855 natürlich auch.

Mit dem Hauptschalter des Samsung Navibot kann dieses Gerät komplett ausgeschaltet werden. Sollte man ihn längere Zeit hindurch nicht benötigen, so wird hierdurch eine Tiefentladung der Akkus vermieden, ein großer Vorteil des Saugroboters gegenüber der Konkurrenz, wo man zu diesem Zweck den Akku extra ausbauen muß.

Hinweis:
Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Testberichtes zum Samsung NaviBot SR-8855 wurde das in weinrot designte Schwestermodell - der NaviBot SR-8850 - für unter 400 Euro auf Amazon angeboten. Der SR-8850 verfügt über die gleichen Funktionen wie der SR-8855:

Samsung Navibot SR-8850 (SR-8855 in rot)
Das Bild zeigt das Sondermodell des SR-8855 den Samsung Navibot SR-8850.Dieser verfügt über die gleichen Eigenschaften wie der SR-8855.

Statt dem marineblauen Design des Navibot SR8855, präsentiert sich der SR8850 komplett in weinrot.

Hier nochmal die wichtigsten Daten und Bewertungen zum Samsung NaviBot SR-8855 für Sie auf einen Blick. Über den Link Jetzt Bestellen können Sie den Samsung NaviBot SR-8855 bequem und sicher direkt beim Shopping-Marktführer amazon.de bestellen:


Bitte beachten: Preise exklusive evtl. anfallender Versandkosten - Alle Angaben ohne Gewähr



share this article to: Facebook Twitter Google+ Linkedin Digg
Posted by admin, Published at 11:55 AM and have 0 comments

No comments:

Post a Comment