iRobot Roomba 780 » Test+Testbericht » Saugroboter

iRobot Roomba 780 » Test+Testbericht » Saugroboter


Bitte beachten: Preise exklusive evtl. anfallender Versandkosten - Alle Angaben ohne Gewähr

Inhaltsverzeichnis

Bereits im Jahre 2002 wurden von der Firma iRobot die ersten Staubsaugerroboter hergestellt. Mit dem Roomba 780 aus der gleichnamigen Produktserie wird ein Reinigungsroboter angeboten, der mit seiner hochentwickelten Technologie sämtliche Anforderungen an Staubsauger in normalen Haushalten erfüllt.

Mit seinem 3-stufigen Reinigungssystem und einem ausgeklügelten, auf Sensoren basierenden "Orientierungssinn" erzielt der Roomba 780 beste Reinigungsergebnisse und erspart dem Eigentümer viel Arbeit.

Erfahren Sie in unserem nachfolgenden Testbericht alle wissenswerten Details zum Roomba 780 von iRobot:

Das 3-Stufen-Reinigungssystem


Der Roomba 780 ist mit seinen 34 cm Durchmesser und 9cm Höhe zwar nur ein Zwerg unter den Staubsaugern, aber er ist ein Riese, was die Reinigungsleistung angeht. Das liegt u.a. an seinem 3-stufigen Reinigungssystem, einer Kombination aus mehreren zweckmäßig angebrachten Bürsten und Saugkanälen. Wenn dieses Wunder der Technik über den Teppich rollt, passiert folgendes:
  • die Seitenbürste nimmt Haare, Staub oder Schmutz an Ecken oder Kanten auf,
  • zwei gegenläufig rotierende Bürsten entfernen den Schmutz vom Boden nach oben in den Roboter,
  • und als letztes kommt das, was der klassische Staubsauger macht: ein leistungsstarker Ansaugmechanismus saugt den Schmutz in den dafür vorgesehenen Behälter.

Man erkennt, daß der Roomba 780 viel mehr kann als ein normaler Staubsauger : mit seinen sich gegenläufig drehenden Bürsten verhält er sich so, wie wenn man einen Staubsauger auf dem Boden vor und zurück bewegt. Da diese Bewegungen des Roboters aber simultan erfolgen, ist ihre Wirkung erheblich intensiver als beim klassischen Staubsauger.

Der iRobot Roomba 780 Reinigungsroboter
Die Abbildung zeigt den iRobot Reinigungsroboter Roomba 780 von oben.

Der Roomba 780 ist qualitativ hochwertig verarbeitet und glänzt durch ausgeklügelte Assistenzsysteme.

Die Firma iRobot hat mittlerweile bereits über 10 Jahre Erfahrung mit der Produktion von Reinigungsrobotern und das merkt man dem Roomba 780 an.

Die HEPA Staubfilter


Jeder Staubsauger, ob klassisch oder Roboter, muß die angesaugte Luft auch wieder an die Umwelt abgeben. Damit der angesaugte Feinstaub bei diesem Prozeß nicht wieder nach außen gelangt, braucht man einen wirksamen Filter, der dies verhindert. Der Roomba 780 hat sogar zwei solche "HEPA"-Filter, die Staubpartikel bis zu einem Durchmesser von 0,3 Mikrometer abfangen können (1 Mikrometer entspricht 1/1000 Millimeter!).

HEPA ist eine Abkürzung für "High Efficiency Particulate Airfilter-System". Diese Filter sollte man genauso wie die Bürsten regelmäßig reinigen, es reicht, wenn sie einfach mit dem Handsauger abgesaugt und nach ein paar Monaten durch neue ersetzt werden.

Leuchttürme oder "Virtual Wall Lighthouses"


  • Virtual Wall-Modus (unsichtbare Wand)
    Nachdem wir die beiden mitgelieferten Leuchttürme mit zwei 1,5V Batterien bestückt hatten, haben wir sie zunächst als unsichtbare Wände ("Virtual Walls") im Wohnzimmer getestet, indem wir sie als "Wächter" vor die Verbindungstüren zur Küche und zum Kinderzimmer einsetzten. Unter dem iRobot-Logo befinden sich zwei Schiebe-Schalter, mit dem unteren können Sie die Reichweite einstellen und mit dem oberen zwischen den zwei verschiedenen Modi wählen. Da die Türen in der Testwohnung alle eine Breite von 82 cm hatten, wählten wir zunächst mit dem Bereichsschalter eine maximale Reichweite von einem Meter (weitere Bereiche sind "0 - 2 Meter" und "mehr als zwei Meter").

    Dann wurde noch der Modus-Schalter auf Virtual Wall gesetzt, und los gings: der Roomba 780 setzte sich in Bewegung und respektierte die unsichtbaren Grenzen, die ihm die Leuchttürme setzten, Küche und Kinderzimmer wurden "verschont". Diese Funktion erwies sich aber nicht nur beim Absperren ganzer Räume als nützlich, sondern auch zum Schutz von sensiblen Gegenständen. Hierunter fielen z.B. einige Bereiche im Kinderzimmer, wo eine Carrera-Autobahn und Lego-Häuser gewissermaßen "Tabuzonen" darstellten: auch hier machte der Testroboter artig halt vor der Virtual Wall und reinigte den Rest des Zimmers mit der ihm eigentümlichen Gründlichkeit und Geduld.

  • Lighthouse-Modus (Leuchtturm)
    Als nächstes haben wir mit dem oberen kleinen Schiebeschalter (unter dem iRobot-Logo) unsere Leuchttürme in den Lighthouse-Modus versetzt. Nun verhalten sie sich wie Wegweiser, die dem Roboter beim Navigieren helfen. Man setzt z.B. einen der Leuchttürme an die Tür zur Küche, den anderen an die Schlafzimmertüre. Jetzt synchronisiert sich der Roomba 780 beim Start im Wohnzimmer zuerst mit allen per Funk erreichbaren Lighthouses und macht sich dann an die Säuberung des Wohnzimmers. Wenn er damit fertig ist, steuert er den nächsten erreichbaren Leuchtturm an und fährt in das Zimmer, in das dieser weist.

    Nach der Reinigung des 2.Zimmers wird automatisch das 3.Zimmer in Angriff genommen. Die Leuchttürme haben dabei also die Aufgabe, den Saugroboter an einer vorzeitigen Rückkehr zur Ladestation zu hindern, sie müssen dazu erst alle ihr "OK" geben.


Leuchtturm als Navigationshilfe für den iRobot Roomba 780
Links sehen Sie einen der Leuchttürme im Einsatz.

Hier ist der "Virtual-Wall-Modus" konfiguriert, d.h. der Leuchtturm verwehrt dem Reinigungsroboter den Zugang zu diesem geschützten Raum.

Alternativ können die Leuchtürme auch im "Lighthouse-Modus" betrieb werden und dem Roomba 780 Saugroboter bei der Navigation in weitere Räume unterstützen.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Wächter mit dem iRobot-Logo nach vorn in den Türrahmen gestellt werden müssen, da sie sonst den Durchgang des Roboters nicht erkennen.

Sollten Sie z.B. auf dem Fußboden unter einem Computer-Arbeitstisch Drucker- und Netzkabel, Steckdosenleisten und weitere elektronische Geräte wie etwa Ladestationen oder Netzgeräte von Routern verteilt haben, so empfehlen wir auch hier die Verwendung der "Virtual Wall Lighthouses", es sei denn, sie wollten einmal hören, wie ein sich im Kabelgewirr verheddernder Roomba um "Hilfe" schreit. Das kann er nämlich auch.

Das Cliff Detect-System


Um sich gegen Abstürze an Treppen oder anderen Abgründen zu schützen, besitzt der Roomba 780 insgesamt 6 Infrarot-Sensoren, die ihn vor solchen Hindernissen warnen. Damit diese Technik auch funktioniert, ist es unbedingt erforderlich, nach jedem Säuberungslauf die Sensoren von Schmutz und Staub zu reinigen.

Wir haben den Roomba 780 auf dem Küchentisch auf die Probe gestellt: sein Cliff Detect-System hat tadellos funktioniert!

Cliff-Detect-System des Roomba 780 Saugroboters
Das Bild zeigt den iRobot Roomba 780 Saugroboter mit integriertem Cliff-Detect-System.

Dieses wichtige Assistenzsystem trägt dafür Sorge, dass der Reinigungsroboter nicht an Treppen oder anderen Abgründen hinunterfällt.

Insgesamt sechs Infrarot-Sensoren warnen den Roomba 780 vor diesen Abgründen, so dass dieser rechtzeitig abbremsen kann.

Das Dirt Detect System


Daß ein herkömmlicher Staubsauger Schmutz nicht erkennen kann, sollte uns nicht beunruhigen: schließlich haben wir ja Augen im Kopf! Aber im Falle des Roomba 780 ist ein automatisches Schmutz-Erkennungssystem ein absolut notwendiges Feature. Unser Roboter besitzt das natürlich: unter seinen Reinigungsbürsten hat er einen Sensor, der ihm Schmutz meldet, allerdings eben nur, wenn er direkt unter dem Roomba ist.

Bei unseren Tests ist der Roomba mehrfach zunächst an stark verschmutzten Stellen vorbeigefahren, aber er kam zurück, und sowie seine Sensoren diese Stellen einmal erfaßt hatten, blinkte die blaue Dirty Detect-Lampe und er beseitigte die Schmutzstellen mittels mehrerer Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen.

Der Spot-Reinigungsmodus


Auf der Fernbedienung des Roomba 780 befindet sich oben die Spot-Taste, mit der Sie den Roboter in den sog. Spot-Modus versetzen. In dem Augenblick, in dem diese Taste gedrückt wird, beginnt der Roomba 780 in einer spiralförmig sich nach außen bewegenden Bahn eine Fläche von etwa einem Quadratmeter zu reinigen.

Wegen der besonderen Bahnkurve ist diese Reinigung auch entsprechend intensiv, im Test haben wir auf diese Weise auch diejenigen Bereiche des Wohnzimmerteppichs reinigen können, wo der Schmutz schon tiefer in den Teppich gesunken war.

Hinweis:
Eingetrocknete Kaffeeflecken kann auch der Roomba Spot-Modus nicht ganz beseitigen. Ebenso sind feuchte Bereiche des Fußbodens, auch wenn sie nur wenig verschmutzt sind, vor dem Einsatz des Roomba unbedingt zu trocknen.

Fernbedienung des iRobot Roomba 780
Links ist die Fernbedienung des iRobot Roomba 780 Reinigungsroboters abgebildet.

Mit Hilfe der Fernbedienung können spezielle Funktionen aktiviert werden, u.a. der oben beschriebene Spot-Reinigungsmodus.

In diesem Modus werden bestimmte Bereiche des Fußbodens besonders intensiv gereinigt.

Befreiungsfunktion (Anti-Tangle-Technologie)


Gespannt waren wir, ob der Roomba 780 Reinigungsroboter es schafft, sich durch den Dschungel der Teppichfransen des Wohnzimmerteppichs zu kämpfen. Denn der Roboter ist laut Hersteller mit einem Anti-Tangle-System versehen, das verhindern soll, daß er sich in Kabeln oder Teppichfransen verheddert.

Wir konnten folgendes beobachten: Wenn Sie ein einziges Netzkabel dicht am Fußboden quer im Raum verlegen, hat der Roomba keinerlei Probleme, darüber zu "klettern". Auch die Fransen unseres Wohnzimmer-Teppichs mit seinen 1,3cm Höhe waren für ihn kein Problem: ein paar mal vor und zurück, und schon sauste er über den Teppich.

Es gibt nur eins, was auch die Anti-Tangle-Technologie nicht mag, und das sind Stellen auf dem Fußboden, wo sich ein Kabelgewirr ausbreitet, möglichst noch angereichert mit Ladegeräten und Netztrafos. Damit können Sie den Roomba zur Verzweiflung bringen. Wie oben schon einmal angedeutet, schreit er dann um Hilfe, und Sie sollten das zum Anlaß nehmen, Ihre Kabelverlege-Strategie zu überdenken.

Wartung


Wie jedes technologisch hochentwickelte Gerät muß auch der Roomba 780 in bestimmten Abständen gewartet werden. So mußten wir während unseres Testlaufes 2 mal den Staubbehälter leeren, was aber bei 120,0 m² Reinigungsfläche kein Wunder ist. Während man bei einem herkömmlichen Staubsauger den Füllgrad des Staubsaugerbeutels regelmäßig kontrollieren muß, entfällt diese Überwachung beim Roomba 780: er gibt akustisch und visuell ein Zeichen, wenn sein Behälter geleert werden muß.

Staubsaugerbeutel sind auch nicht nötig, da der Auffangbehälter ja herausnehmbar ist. Auch das Reinigen der 6 Sensoren auf der Unterseite und der Bürsten ist im Handumdrehen erledigt, ein klarer Pluspunkt für den Roomba 780 Reinigungsroboter. Etwas umständlich gestaltet sich die Reinigung der Seitenbürste, da man diese erst mit einem Kreuzschlitzschraubendreher aus ihrer Befestigung lösen muß. Meistens sollte dies aber nicht nötig sein, da man auch durch simples Umdrehen des Gerätes an die einzelne Wischer der Seitenbürste herankommt.

Programmierung


Da der Roomba 780 ein "intelligenter" Roboter ist, weiß er selbst am besten, was zu tun ist. Das einzige, was man ihm per Programmierung beibringen kann, ist daher der Beginn der Reinigung: Sie können für maximal 7 Wochentage festlegen, wann er seine tägliche Reinigungsroutine startet.

Wenn Sie das Geräusch und das Herumfahren des Roboters stört, so verlegen Sie seine Aktivität einfach in einen Zeitpunkt, wo Sie nicht zu Hause sind.

iRobot Roomba 780 Bedienungspanel
Auf der linken Seite sehen Sie das Bedienungspanel, dass die Firma iRobot dem Roomba 780 Reinigungsroboter spendiert hat.

Analog zu einem modernen Android Smartphone bzw. Tablet besteht das Bedienungspanel aus sogenannten Softtouch-Tasten.

Mit Hilfe der Softtouch-Tasten können Sie dann auch Ihre präferierten Reinigungszeiten für die 7 Wochentage einstellen.

Navigation und Erkennen von Hindernissen


Der Roomba 780 erkennt (fast) alles: Wände, Teppiche, Stuhl- und Tischbeine, Regale, er kriecht unter Sofas, Betten und Schränke, und trifft er dabei auf Abgründe wie Treppen bzw. Absätze, so weicht er diesen aus. Sollte der Roomba 780 einmal mit Ihren Möbeln zusammenstoßen, so braucht man auch hier keine Sorgen zu haben: seine Stoßdämpfer sind mit einem Polymer-Überzug umgeben, der für einen optimalen Schutz der Möbel sorgt..

Insgesamt sind wir mit der Navigation in der Testwohnung sehr zufrieden. Die dem Roboter innewohnende Bewegungs-Logik mag zwar für den menschlichen Beobachter erst mal merkwüdig erscheinen, aber das Ergebnis ist überzeugend: er reinigt besser und gründlicher als ein herkömmlicher Staubsauger und findet automatisch den optimalen Weg durch die Wohnung.

Aufladen des Akkus


Da an vielen Stellen in der Wohnung die Möbel bis auf den Fußboden reichten und bestimmte Bereiche wie im Kinderzimmer durch eine Virtual Wall gesperrt waren, umfasste die gesamte zu reinigende Fläche rund 80 qm. Erfreulicherweise mußten für die Reinigung der gesamten Wohnung daher die Akkus des iRobot Roomba 780 nur einmal neu aufgeladen werden.

Nach getaner Arbeit dockte er wie vorgesehen an der Ladestation an, um sich für den nächsten Reinigungszyklus fit zu machen.

Offizielles Produktvideo zum iRobot Roomba 780 in englischer Sprache:

Kritikpunkte Test: iRobot Roomba 780


Der Staubsaugerroboter Roomba 780 hat den Test in unserer Wohnung mit Bravour gemeistert. In Verbindung mit den "Virtual Wall Lighthouses" hat er die gesamte für ihn freigegebene Bodenfläche in 70 Minuten gereinigt und mußte zwischendurch nicht noch einmal aufgeladen werden.

Batterien für die "Virtual Wall Lighthouses" sollten eigentlich im Preis inbegriffen sein, ansonsten sind wir optimistisch, daß iRobot in kommenden Versionen die Technologie seiner Staubsaugerroboter so weiter entwickelt, daß diese auch bei schwarzen Fußböden oder Teppichen keine Navigationsprobleme haben. Bis dahin sollte es möglich sein, die Cliff-Detect-Sensoren abzuschalten, was für Wohnungen ohne Treppen und Absturzmöglichkeiten ideal wäre.

Testbericht Fazit: iRobot Roomba 780


Der iRobot Roomba 780 zählt zur Luxusklasse der Staubsauger-Roboter. Die von ehemaligen Mitarbeitern der NASA und des MIT gegründete Firma iRobot hat diesen Roboter mit modernster Technologie ausgerüstet und ein Produkt geschaffen, das im Bereich der Fußbodenreinigung neue Maßstäbe setzt.

Besonders zu loben ist an diesem Gerät seine in höchsten Maße autonomen Verhaltensweisen: einmal in Gang gesetzt, navigiert der Roboter zielsicher durch die Wohnung, erkennt Hindernisse, kann stark verschmutzte Bereiche orten und begibt sich nach getaner Arbeit wieder zum Ausgangspunkt seiner Reise zurück: der Ladestation. In verwinkelten Wohnungen mit vielen Zimmern und "Tabuzonen" helfen dem Roboter die mitgelieferten elektronischen Wegweiser, die "Virtual Wall Lighthouses", seinen Weg zu finden und zwingen ihn gleichzeitig zu einer bestimmten Reihenfolge bei der Abarbeitung seines Auftrags.

Wer also lieber Tennis spielt oder spazieren geht anstatt seine Wohnung mit dem Staubsauger zu bearbeiten oder wer einfach nach der Arbeit in einer sauberen Wohnung den Feierabend genießen will, der ist mit dem Roomba 780 Reinigungsroboter bestens bedient.

Hier nochmal die wichtigsten Daten und Bewertungen zum iRobot Roomba 780 für Sie auf einen Blick. Über den Link Jetzt Bestellen können Sie den iRobot Roomba 780 bequem und sicher direkt beim Shopping-Marktführer amazon.de bestellen:


Bitte beachten: Preise exklusive evtl. anfallender Versandkosten - Alle Angaben ohne Gewähr


iRobot Roomba 780 » Test +Testbericht » Saugroboter
iRobot Roomba 780 im Test: Was zeichnet den Saugroboter von iRobot aus? Unser Testbericht verrät Ihnen, ob sich der Kauf lohnt.

iRobot Roomba 780 Test Saugroboter
6 Testergebnisse zu iRobot Roomba 780 aus u.a. c't, CHIP und Computer Bild. 392 Meinungen und weitere Informationen zu Saugroboter bei Testberichte.de

iRobot Roomba Saugroboter Test & Vergleich - 581 780 770 ...
Hier finden Sie Tests und einen Vergleich der iRobot Saugroboter. Der Modellvergleich erklärt alle Funktionen und Unterschiede der verschiedenen Roomba Modelle.

iRobot Roomba 780 - Review [German] - YouTube
This video is in German. Testbericht & Fotos unter: http://www.macmaniacs.at/testbericht- Das Video zur kompletten iRobot Roomba 780 Review. Im Video

Saugroboter Test 2: Roomba 770 (iRobot) - YouTube
Hier gibt es einen ausführlichen Test mit weiteren Bildern: http://diy-community.de/showthread.ph Ich habe 3 aktuelle Staubsauger-Roboter ausprobiert

iRobot Roomba 780 Staubsaug-Roboter: Amazon.de: Küche ...
Nach fast einem Jahr mit dem iRobot Roomba 780 kann ich mir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen, aber es ist nicht so, dass man ohne normalen Staubsauger auskommt.

iRobot Roomba 581 Test Saugroboter
6 Testergebnisse zu iRobot Roomba 581 aus u.a. Stiftung Warentest, ETM TESTMAGAZIN und trenddokument. 295 Meinungen und weitere Informationen zu Saugroboter bei

Saugroboter Testsieger - iRobot Roomba 780 staubsauger ...
Der Saugroboter Testsieger ist der iRobot Roomba 780. Er vereint Sicherheit mit Gründlichkeit und einer einfachen Bedienung.

iRobot Roomba 564 PET - Saugroboter Test - Saugroboter ...
iRobot Roomba 564 PET Testbericht. Wir stellen Ihnen den iRobot Roomba 564 PET Saugroboter vor und zeigen Ihnen, ob dieser Saugroboter für Sie geeignet ist. Jetzt lesen!

Saugroboter Test - Saugroboter & Wischroboter Testberichte
Wir testen Saugroboter auf Herz und Nieren. Bei Saugroboter Test finden Sie viele Testberichte von Saugrobotern und einen Saugroboter Vergleich.


share this article to: Facebook Twitter Google+ Linkedin Digg
Posted by admin, Published at 6:16 PM and have 0 comments

No comments:

Post a Comment